Das Nosingglas mit gewölbter Lippe

Eingetragen bei: Allgemein, Whisky Tasting | 0

lippe21

 

Klassische Nosinggläser bündeln das austretende Getränk zu einem dünnen Flüssigkeitsstrahl, der beim Trinken sehr schnell auf den hinteren Teil der Zunge trifft. Da sich hier vorwiegend die Geschmacksrezeptoren für bittere Stoffe befinden, kann dies zu leichten Geschmacksirritationen führen. Daher gibt es noch Modelle mit einer nach außen gewölbten Lippe. Dies bewirkt, dass das Getränk in einem breiteren Strahl nach außen dringt und somit ein breiteres Feld der Zunge bespült. Bei Whisky fällt dieser Umstand allerdings nicht so stark ins Gewicht, da hier sehr kleine Mengen pro Schluck getrunken werden. Deshalb wird Whisky auch sehr oft in klassischen Nosinggläsern verköstigt.