Rückschau – Tasting am 12.02.2016

Eingetragen bei: Presse | 0

P1040560Gestern fand das zweite Tasting in gemütlicher Runde bei mir zu hause statt. Der Abend fing ungewöhnlich an. Da ich gern mit der Harris Distillery Zusammenarbeite und ich in Januar 2016 vor Ort bei der Gin Produktion mithelfen durfte, war es mir ein Anliegen mit einem Gläschen Harris Gin zu beginnen. Whisky-Genießer trinken nicht unbedingt Gin, aber dieser edle Tropfen fand großen Zuspruch. Der Harris Gin ist nicht einfach ein Gin, sondern ein außergewöhnlicher Gin – so einer der Teilnehmer.

Anschließend haben wir den Dahlwinnie Winter’s Gold, The Macallan Amber, Glenmorangie Milsean, Hazelburn Rundlets & Kilderkins und den Gruwehewwel von Saarwhisky verkostet. Den Gruwehewwel wurde von Jim Murray in 2015 als einer der besten Single Malt Whisky’s gekürt.

P1040566Einhellige Meinung in der Runde war, dass der Dahlwinnie Winter’s Gold und Macallan Amber eher nicht gelungen Malts sind. Es fehlt an der Tiefe, Komplexität und Ausgewogenheit. Beim Winter’s Gold wurde die leichte beißende Bitterkeit als sehr störend empfunden der zudem den Eindruck erweckt als sei der Whisky noch nicht fertig.

Der Milsean spaltete die Geister. Einige fanden ihn rund, intensiv mit einer leichten süße. Anderen war er zu schwach. Ich persönlich glaube, dass der Milsean ein gelungener Malt Whisky ist, der aber in ruhe und einzeln getrunken werden sollte. In meinen Augen ist der Milsean ein sehr filigraner Malt, der schnell von anderen verdrängt wird. Wenn man ihn jedoch seinen Raum lässt entwickelt er sich sehr fein.

P1020432Die „Gewinner“ des abends waren den Rundlets & Kilderkins sowie den Gruwehewwel. Die beiden Whiskys überzeugten durch starke Präsenz im Aroma und Geschmack. Die Geschmacksentwicklung im Mund und der Abgang waren spannend und intensiv.

 

Für mich war das Tasting und den Abend gelungen. Neben dem Tasten gab es viele Diskussionen, Gedankenaustausch und interessante Geschichten. Gerade die Kommunikation finde ich für ein Tasting sehr wichtig.

Vielen Dank an allen Teilnehmer die diesen Abend wieder zu einem Besondern gemacht haben.

Slàinte

Marco